Herbe Klatsche im Kellerduell

FC Löffingen 2 befindet sich nach dem klaren 6:1-Sieg beim Kellerduell gegen den SV Gündelwangen im Auftrieb.
Der SV Gündelwangen musste den Treffer von Dario Farace zum 1:0 hinnehmen (15.). Florian Hofmann nutzte die Chance für FC Löffingen 2 und beförderte in der 33. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Mit der Führung für den Gastgeber ging es in die Kabine. Die Elf von Coach Stefan Löffler konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei FC Löffingen 2. Daniel Sprißler ersetzte Nico Klein, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Mit dem 3:0 durch Alexander Kornienko schien die Partie bereits in der 54. Minute mit FC Löffingen 2 einen sicheren Sieger zu haben. In der 56. Minute änderte Dennis Klein das Personal und brachte Manuel Fischer und Kevin Jonas mit einem Doppelwechsel für Furkan Akkaya und Mustafa Ucarli auf den Platz. Cezar Duduta beförderte das Leder zum 1:3 des SV Gündelwangen über die Linie (66.). Mit den Treffern zum 6:1 (68./76./83.) sicherte Kornienko FC Löffingen 2 nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Letztlich hat der SV Gündelwangen den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, FC Löffingen 2, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Tore: 1:0 Farace (15.), 2:0 Hofmann (33.), 3:0 Kornienko (54.), 3:1 Duduta (66.), 4:1 Kornienko (68.), 5:1 Kornienko (76.), 6:1 Kornienko (83.). SR: Gutmann (Münstertal). Z: 60.
 

Quelle Fussball.de