6. Spieltag – SV Göschweiler I : SV Gündelwangen I 1:6 (1:1)

Kantersieg im Derby

Thomas Fischer ist der kompletteste Fußballer Gündelwangens

Laufstark und treffsicher ist er, ein Mann mit Übersicht und Teamgeist. Thomas Fischer (22) ist der kompletteste Fußballer des SV Gündelwangen. In Göschweiler steuerte er am Mittwochabend im zweiten Durchgang vier Treffer zum 6:1-Sieg seiner Elf bei. Gündelwangens Trainer Nurhan Ardiclik, der für die BZ den kommenden Kreisliga-A-Spieltag kommentiert, ist mächtig stolz auf das SVG-Eigengewächs: „Der Thomas könnte auch in der Verbandsliga spielen.“
Es ist ein Lob, das Ardiclik spontan über die Lippen kommt. Dabei hätte er lieber nichts gesagt. Aus Eigennutz. Weil jetzt halt noch mehr Leute wissen, welche Qualitäten Fischer hat und damit auch jene, die immer auf der Suche sind nach Topkickern. Fischer werde beobachtet, so Ardiclik, „da sind Leute an ihm dran, die ihn haben wollen“. Jetzt gelte es, noch so lange wie möglich zusammen mit Fischer Spaß am Fußball zu haben. Irgendwann könne er ja einfach weg sein, „aber“, so Ardiclik, „sicher nicht in der Winterpause“. In Göschweiler hatte sich am Mittwochabend eine Partie entwickelt, in der die Gastgeber durchaus ebenbürtig schienen. Zumindest in der ersten Halbzeit. Zum Missfallen von Ardiclik, dem das 1:1 zur Pause gar nicht schmeckte, weil einiger seiner Spieler unter ihrem Niveau gekickt hatten. In der Kabine sei er deshalb laut geworden, so der Trainer. Ein Donnerwetter mit Sofortwirkung. Kaum wieder auf dem Platz, erzielte Thomas Fischer das 1:2 und ließ nach Kevin Lücke´s 1:3 einen Hattrick zum 1:6-Endstand folgen.

 

Quelle FuPa