8. Spieltag – SG Lenzkirch/Gündelwangen II : FC Pfohren II 5:2 (3:1)

Heimsieg unserer Damen zum Abschluss der Hinrunde

Am vergangenen Samstag stand das Nachholspiel und somit auch das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen die Damen der FC Pfohren 2 vor der Tür. Selbst bei den in letzter Zeit frostigen Temperaturen, strahlte die Sonne. Nach dem letzten enttäuschenden Wochenende bei dem wir 0 Punkte in Bernau mit nach Hause nahmen, war dieses Mal die Motivation umso höher im letzten Heimspiel uns die 3 Punkte verdient zu holen.
Siegessicher kämpften wir uns somit in die ersten Minuten des Spiels hinein.
Unser Kampfgeist und gutes Zusammenspiel wurde bereits in der 4. Spielminute belohnt, und somit schoss Bianca Tritschler uns SVG Damen mit 1:0 in die Führung.
Das Spiel ging spannend und mit vielen guten Chancen für den SVG weiter. Bereits in der 9. Spielminuten konnten wir unsere Führung mit dem Treffer durch Corina Fluck zum 2:0 ausbauen. Weiterhin behielten wir die Oberhand bei diesem Spiel und konnten unsere Führung erneut durch Bianca Tritschler in der 16. Spielminute zum 3:0 erweitern. Siegessicher und weiterhin hochmotiviert führten wir unser Spiel fort. Natürlich wollten die Pfohrener Damen sich die Chance auf Punkte nicht entgehen lassen. In der 36. Spielminute erzielte Julia Limberger für die Pfohrener Damen das erste Tor in dieser Partie.
Leider konnten wir vor der Halbzeitpause keine unserer weiteren Chancen verwerten und gingen somit mit der 3:1 Führung in die Pause.
Mit ein paar Veränderungen auf dem Feld, kamen wir aus der Halbzeitpause zurück.
In der 61. Spielminute erzielte erneut Bianca Tritschler den 4. Treffer für uns in dieser Partie und erhöhte somit zum 4:1. Nur knapp 10 Minuten später gelang es dem FC Pfohren 2 erneut einen Treffer. Somit stand es 4:2.
Diesen deutlichen Sieg wollten wir uns nicht nehmen lassen und kämpften weiter und konnten in den letzten zwei Minuten durch Annika Hofmeier das 5:2 erzielen.
Gekämpft wurde in der letzten Minute weiterhin auf beiden Seiten und schlussendlich gingen die zwei Mannschaften mit einem 5:2 Sieg für unseren SVG auseinander.