Trainervorstellung SV Gündelwangen Yakub Sevilim

Yakup Sevimli wird Spielertrainer beim SV Gündelwangen

A-Kreisligist gelingt mit der Verpflichtung ein Coup +++ Sevimli kommt vom Verbandsligisten FC Bad Dürrheim

So viele Besucher waren noch nie bei einem Abendtraining des SV Gündelwangen am Spielfeldrand versammelt. Neben zahlreichen Fans und Freunden und einigen „Alten Herren“ waren auch Spieler von Clubs aus der Nachbarschaft zu sehen. Des Rätsels Lösung für das große Interesse: Der neue Trainer des SV Gündelwangen wurde an diesem Abend vorgestellt.

Trainer Nurhan Ardiclik verlässt nach fünf erfolgreichen Jahren den SV Gündelwangen und Torjäger Thomas Fischer wird in der kommenden Runde Landesliga-Erfahrung beim FC Neustadt sammeln. Zwei Fliegen mit einer Klappe haben sie nun in Gündelwangen geschlagen. Denn der neue Trainer heißt Yakup Sevimli, er wird sich beim A-Kreisligisten auch als Spieler einbringen. Dennis Klein steht ihm als Co-Trainer zur Seite. „Jeder hat eine Chance beim SV Gündelwangen, in der ersten Mannschaft durchzustarten. Aber: Nur wer trainiert, der spielt.“ Das war die zentrale Aussage des neuen Trainers, das gelte für die Mannschaft genauso wie für ihn, wie er betonte. Derzeit spielt der 30-jährige Sevimli noch beim Verbandsligisten FC Bad Dürrheim.

„Ein bisschen Oberliga – ein bisschen Verbandsliga“, so fasste er seinen fußballerischen Werdegang spaßhaft zusammen. In der Jugend spielte der gebürtige Kaufbeurener im U16/U17-Team des TSV 1860 München. Für Kaufbeuren kickte er in der Oberliga. Von 2010 bis 2017 hieß sein Verein BSK Olympia Neugablonz, dann folgte der Wechsel zur DJK Donaueschingen und danach zum FC Bad Dürrheim. Aus beruflichen Gründen kam der studierte Maschinenbauer vor neun Monaten nach Bonndorf und in Gündelwangen will er seine sportliche Laufbahn weiterführen. Er hat die Trainerlizenzen B und C, sein Fuß ist der linke – mehr wird er in der kommenden Saison als Spieler des SV Gündelwangen zeigen.

 

Quelle FuPa